Pädakustik

Kinder sind keine kleinen Erwachsenen - das gilt besonders auch für das Gehör und die Ohren.

 

Es gibt viele Gründe für Hörprobleme, je früher sie erkannt werden, umso grössere Chancen erhält ihr Kind für eine bestmögliche Kompensation dieser Schwäche.​ Die Messung einer Schwerhörigkeit oder von Ohrproblemen ist schon ab dem Säuglingsalter möglich, das heisst bereits vor dem Beginn des aktiven Sprecherlernens.

Wenn Ihr Kind gut hört, wird es im Kindergarten und der Schule dem Unterricht besser folgen könne, eine deutlichere Aussprache erlernen und sich aktiver an Gesprächen und sozialen Kontakten beteiligen können. Von einem guten Gehör hängen ausserdem noch sehr viele andere Aspekte des täglichen Lebens und der Entwicklung eines Kindes ab. ​

 

Heutzutage wird in der Schweiz in der Regel in den ersten Tagen nach der Geburt im Spital ein sogenanntes Neugeborenen-Hörscreening, meist nur auf einem Ohr, durchgeführt. Diese kurze und schmerzlose Messung gibt eine erste Sicherheit, ob mindestens ein Ohr Ihres Kindes gut hört oder nicht.

Häufig treten Hörprobleme jedoch erst im Laufe der Kindheit auf, sei es durch Krankheit, Vererbung, Unfälle oder andere Ursachen und fallen erst nach einiger Zeit im Alltag auf, da Kinder oft sehr gut Kompensieren und Strategien zum Ausgleich finden. Kinder mit bestimmten Syndromen oder auch Lippen-Kiefer-Gaumenspalten haben zudem ein erhöhtes Risiko, zumindest temporär schlecht zu Hören, selbst wenn sich dies je nachdem auch nach einigen Jahren auswachsen kann.

Hörtest  & Beratung

Ein Hörtest bei Kindern und Jugendlichen sowie die Beratung für die Wahl der Hörgeräte unterscheiden sich teilweise deutlich von denen für erwachsene Personen.

Hörgeräte & Implantate

Für Kinder und Jugendliche werden von verschiedenen Herstellern besondere Hörgeräte, Zubehör und Otoplastiken entwickelt.

Ein starkes Netzwerk für Ihr Kind

Es ist wichtig zu wissen, dass Sie auf ein starkes Netzwerk von Fachpersonen zugreifen können, die Ihnen mit Rat und Tat zur Seite stehen und ein offenes Ohr für Ihre Anliegen haben.

Tarife & Versicher- unsgbeiträg

Der Hörladen arbeitet in der Pädakustik eng mit den kantonalen IV - Stellen zusammen.

Links Pädakustik

Links zu Marken, Therapeuten, Ärzten, Versicherungen, Vereinen und vielem mehr rund um die Pädakustik

Die wichtigsten Hörentwicklungen finden in den ersten drei Lebensjahren Ihres Kindes statt. Was in diesem Zeitpunkt verpasst wird, kann später meistens nicht mehr ganz oder gar nicht aufgeholt werden.

 

Sollten Sie, Ihre Angehörigen oder eine Lehrperson den Verdacht haben dass eventuell eine Hörminderung oder auditive Verabeitungsstörung vorliegt, so zögern sie nicht, eine genaue Abklärung vornehmen zu lassen. Gehörprüfungen und Abklärungen bei Baby's, Kindern und Jugendlichen sollten durch darauf spezialisierte Fachpersonen wie Pädakustiker und auf Kinder spezialisierte Ohrenärzte oder HNO-Kliniken vorgenommen werden. ​

 

Frau Heike Birnbaum, dipl. Pädakustikerin AHAKI, betreut Kinder und deren Angehörige die mit einem Verdacht oder der Diagnose einer Hörminderung in den Hörladen kommen. Sie ist als Pädakustikerin nicht nur im Hörladen tätig, sondern auch in der ORL-Klinik, Abteilung Pädaudiologie des UniversitätsSpitals Zürich, wodurch Sie auf einen grossen Erfahrungs-Schatz zurückgreifen kann. Zudem ist Frau Birnbaum Mitglied des Schweizerischen Pädakustikerverbandes und dort als Aktuarin im Vorstand tätig.

Kontakt

Tel.:   071 447 14 71

WhatsApp: 078 311 42 14

Fax   071 447 14 79

E-Mail info@derhoerladen.ch

 

  • Facebook App Icon

Adresse

Akustik Schweiz Der Hörladen AG

Stickereistrasse 4 / im Hamel

9320 Arbon

 

Hier klicken für

Direktnachricht über Whatsapp

© 2015 by Akustik Schweiz Der Hörladen AG